15Jul

COVID 19 und Naturheilkundliche Strategien...

COVID 19 und Naturheilkundliche Strategien .....

 

Für die Bekämpfung des Coronavirus (CoV) stehen bislang keine wirksamen Medikamente und Impfungen zur Verfügung. Daher kommt neben der Infektionsvermeidung durch Hygienemassnahmen und Kontaktreduzierung der Prävention eine übergeordnete Bedeutung zu.

 

 

In der Sonntagszeitung vom 12. Juli 2020 war ein spannendes Interview mit Karin Moelling. Die heute 77-jährige Forscherin war ab 1993 Professorin und Chefin des Instituts für Medizinische Virologie der Universität Zürich.

 

Auf die Frage: Dabei schrieben Sie ein Buch mit dem Titel „Viren sind mehr Freund als Feind“. Das müssen Sie erklären!

 

Antwortete Sie: Viren gehören auf unsere Welt. Es gibt ganz viele von ihnen, mehr als Sand oder Sterne. Und sie sind überall, im Meer, in der Luft, auch im Menschen, in jeder Zelle, sogar in unserem Erbgut. Das besteht zu fast 50 % aus Viren. Wir brauchen Viren zur Immunabwehr, und sie helfen bei der Innovation des Erbgutes. Sie sind die Antreiber der Evolution. In der Regel befinden wir uns in einer friedlichen Koexistenz. Sie machen nicht krank, ausser wir machen etwas falsch.

 

 

Nur was machen wir falsch? In diesem Blogbeitrag möchte ich Bezug nehmen auf die körperliche Ebene und deren Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten und beim nächsten Blogbeitrag werden ich dann auf die seelischen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten eingehen.

 

Die Komplementärmedizin hat im Bereich Viren/Bakterien im Moment definitiv mehr zu bieten als die Schulmedizin. Claude Bernard hat im 18. Jh. postuliert „Der Keim ist nichts, das Terrain ist alles.“ Mit dem Terrain meinte er auch das Mikrobiom, die Darmgesundheit. Ohne ein gesundes Mikrobiom sind alle weiteren therapeutischen Massnahmen in ihrem Erfolg infrage gestellt.

 

Wenn das Mikrobiom korrekt arbeitet, können wir einen Schritt weiter gehen.

Der Kosmos stellt uns über die Natur, in Form von komprimiertem kosmischem Bewusstsein, tolle Heilmittel zur Verfügung: Homöopathische Präparate, pflanzliche Wirkstoffe, Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe und vieles mehr. Die Auswahl an Stoffen, die das Immunsystem beeinflussen können, ist immens. Wenn man auf den Packungen oder im Internet darüber liest, für was die Produkte gut sein können, kann man sich gar nicht entscheiden, was man alles einnehmen soll.

 

Eine Therapie sollte immer gezielt erfolgen. Wahllose, unkontrollierte Gaben von pflanzlichen Wirkstoffen, Vitaminen oder sonstigen Mikronährstoffen schaden oft mehr, als sie helfen. Man sollte wissen, was man tut. Ein „Zuviel“ ist oft genauso schlecht wie ein „Zuwenig.

 

Und genau an diesem Punkt muss man einen Schritt zurückgehen und Hippokrates von Kos, der 400 Jahre vor Christus gelebt hat, zu Wort kommen lassen:

 

Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure

Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.

 

Sehr oft wird dieser Ausspruch, vom antiken Arzt und Philosophen, zitiert – doch oft sind wir uns über deren vollen Tragweite nicht bewusst.

 

Alle genannten Stoffe können nur wirken, wenn unser Stoffwechsel flexibel ist. Wenn unser Stoffwechsel in einer Starre ist, lässt er sich nur sehr schwer beeinflussen. Wir nehmen dann Mittel ein, die nicht wirken, wie sie könnten oder sollten.

 

Was ist ein flexibler Stoffwechsel? Das ist ein Stoffwechsel, der die Fähigkeit besitzt, korrekt mit allen äusseren und inneren Einflüssen umzugehen. Zu den äusseren Einflüssen gehört unter anderem die Ernährung. Das heisst, wir steuern mit dem, was wir als Lebensmittel zu uns nehmen, unseren Stoffwechsel.

 

 

Neuste bahnbrechende studienbasierte Erkenntnisse zeigen, dass ernährungsbedingte Insulinresistenz mit typischerweise erhöhten Triglycerid- und Glucosewerten aufgrund eines unflexiblen Stoffwechsels zum zentralen und tödlichen COVID-19 Risiko werden! Insulinresistenz ist gleichzeitig Ursache der meisten chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzrisiken, Diabetesrisiken, Fettleber, Psoriasis, Gicht, Bauchfett und Übergewicht.

 

Ein flexibler Stoffwechsel hat eine hohe Insulinsensitivität, was eine hohe Zellimmunität zur Folge hat. Ein starrer Stoffwechsel führt zu einer Insulinresistenz und somit zu einer reduzierten Zellimmunität.

 

Dabei ist wichtig, dass schlank sein nicht gleich gesund sein bedeutet! Wir gehen immer davon aus, dass nur die Übergewichtigen ein Problem haben, was nicht stimmt. Die Übergewichtigen haben zwar ein sichtbares Symptom, das zeigt, dass mit dem Stoffwechsel etwas nicht stimmt. Aber schlank sein bedeutet nicht, dass der Stoffwechsel nicht entgleisen kann. Nur ist es so, dass die Ärzte bei einem Schlanken gar nicht auf die Idee kommen, ihn auf die Stoffwechselflexibilität hin zu überprüfen.

 

 

Wie ist nun das korrekte Vorgehen, bevor man irgendwelche Stoffe zu sich nimmt, ohne zu wissen, wie gut der Stoffwechsel überhaupt arbeitet und ob überhaupt etwas notwendig ist?

Es gibt die Möglichkeit über den EPIScreen - unblutig, schnell und zuverlässig - über die Haut mittels Fluoreszenzmessung die Herzkreislauf- und Stoffwechsel-Risiken einzuschätzen.

Bei Auffälligkeiten wird ein EPICheck durchgeführt. Über ein paar einfache Blutwerte kann über einen Algorithmus in einer Skala von 1 bis 10 bestimmt werden, wie stark der Stoffwechsel entgleist ist.

Aufgrund der Resultate wird definiert, ob eine Produktelösung infrage kommt, oder ob die Entgleisung bereits so weit fortgeschritten ist, dass die Flexibilisierung des Stoffwechsels nur noch durch ein kombiniertes Vorgehen in Form einer Ernährungsumstellung zusammen mit spezifisch darauf abgestimmten Produkten, möglich ist. Wenn Letzteres der Fall ist, kommt das EPIKonzept zum Zug. Ein Konzept, das Lebensmittel zu Heilmitteln werden lässt und dadurch dem Stoffwechsel wieder die vollständige Flexibilität zurückgibt.

Die Behandlung ist ursächlich - zielsicher und alltagstauglich - ohne Diät! Damit werden die schädlichen Blutfette und Blutzuckerspiegel effektiv und natürlich gesenkt und die chronischen Krankheiten nachhaltig gesundet oder eliminiert. Stille Entzündungen normalisieren sich und die Zellimmunität verbessert sich, was das COVID-19 Risiko entschärft.

Sie sehen - wir haben es in der Hand. Der Verlauf einer Infektion läuft nicht nach dem Zufallsprinzip ab, sondern nach klaren Voraussetzungen, die das Coronavirus im Körper eines Menschen vorfindet.

Diese unglaublich einfachen und wirksamen Lösungen helfen Ihnen „messbar gesünder“ zu werden und für die nächste Virus Welle vorbereitet zu sein.

 

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren, erholsamen Sommer mit vielen glücklichen Momenten.

 

Martin Arnold

 

Über den Autor

Verwandte

Der Sommer steht vor der Tür und damit Insekten, die uns den Spass daran verderben können!

Der Sommer steht vor der Tür und damit Insekten, die uns den Spass daran verderben können!

Bis anhin waren wir mit Insekten wie Mücken, Fliegen, Wespen konfrontiert. Sie haben uns zwar g...

Read More >
Der Corona Virus steht vor der Tür ….

Der Corona Virus steht vor der Tür ….

…. die richtige Zeit, um die Abwehrkräfte zu stärken! Welche Möglichkeiten bietet sich uns?

Read More >

Einen Kommentar veröffentlichen

Suche

Kategorien

Neueste

  • Recent
  • Popular

Tab